März ! Die Sonne scheint immer öfter…die Laune steigt , die Lust aufs Singen auch ! Neue Singregel : TWANG !

Liebe Singbirds , ich gebe zu, diese Staffel DSDS schaue ich sogar relativ regelmäßig….da sind nämlich diesmal 2-3 Sänger dabei, die richtig gut sind. Selbst bei Facebook unter uns Musiker Kollegen wird darüber diskutiert , das diesmal sogar TALENTE zu hören sind . Menschen , die echt singen können …und wissen , wie sie mit ihrer Stimme umgehen müssen , welchen Sound sie für welches Stück wählen. Ich muss nämlich nochmal loswerden : wir klingen ja nicht immer gleich beim Singen ! Jeder Song hat ja einen gewissen Spirit , und den müssen wir mit unserer Stimme umsetzen können.
Und jetzt komme ich zur Singregel für den März : nutze deinen TWANG ! Singe  mal das Wort SING ….und lass das NG mal etwas nachresonieren .
Singe nochmal SING , bleib auf dem NG und gleite dann mal in ein EEEEEH . Merkst du schon was ?Was soll das denn sein ? Stell dir mal vor, ein Gitarrist gibt seiner E- Gitarre mit seinem Sound Board einen metallisch klingenden , harten Sound … so ähnlich können wir auch unsere Stimme klingen lassen, indem wir gewisse Resonanzräume, vor allem den Nasenrachenraum hierfür nutzen. Das kannst du schon mit verschieden Sounds spüren : sag mal NJET ( ja, Russisch 😂) , oder Denk an ein nörgelndes Teenie : naaaain…neeeee, ….an ein schreiendes Baby : wüääääh. , oder an eine schnatternde Ente : äh, äh, äh….

Diese Sounds üben wir auch im Unterricht, dann kommt dir das ganze auch nicht mehr fremd vor, und du wirst feststellen , wieviel Lautstärke und „ metallischer „ Sound mit in deine Stimme fließt .
Grade für die Höhe eine mega Technik , ein wahres Geschenk !
Man klingt bei den Übungen ein wenig „ FIES „ ….aber das soll genau so sein . Also : nur Mut …..schnattern wie eine Ente und wir kommen deinem fetten Stimmklang immer näher !
Viel Spaß beim Üben ! 🦆🎤😁👍🤩